St. Klara
Ruhe
Begegnung
ArbeiTWOhnen

Das ehemalige Kapuzinerinnenkloster St. Klara mit teils denkmalgeschützten Gebäuden und dem prächtigen Garten liegt im Zentrum von Stans. Die Stiftung Kloster St. Klara Stans sorgt für den Erhalt und die Nutzung der Gebäulichkeiten im Sinne der Kapuzinerinnen St. Klara.

Auflösung des Klosters

Die Kapuzinerinnen St. Klara lebten und wirkten über 400 Jahre in Stans. Die Bewirtschaftung und der Unterhalt des Klosters wurden für die sieben Schwestern zunehmend zur Herausforderung. Nach intensiver Auseinandersetzung mit ihrer Zukunft haben sie im Zentrum St. Anna in Luzern ein neues Zuhause gefunden, das ihnen auch künftig ein Leben in klösterlicher Gemeinschaft und Spiritualität ermöglicht. Seit dem 21. November 2023 leben die Kapuzinerinnen St. Klara in Luzern.

Klostergeschichte

Stiftung übernimmt die Leitung

Anfang Oktober 2023 gründete die Kapuzinerinnengemeinschaft St. Klara die Stiftung Kloster St. Klara Stans. Die Stiftung kümmert sich um den Unterhalt aller Gebäude und Aussenflächen des Klosters St. Klara und sichert den Lebensunterhalt der Schwestern. Es gilt den denkmalgeschützten Gebäuden Sorge zu tragen und eine passende Nutzung der freiwerdenden Räumlichkeiten im Sinne der Kapuzinerinnen zu finden.

mehr über die Stiftung

Abschied aus Stans

Anlässlich des Wegzugs der Schwestern aus Stans fand am Samstag, 11. November 2023 in der Pfarrkirche St. Peter und Paul eine würdige Abschiedsfeier statt. Vertreterinnen des Kantons, der Gemeinde sowie der Kirche blickten auf die Klostergeschichte zurück, gaben Einblick in die Zusammenarbeit mit den Schwestern und hoben deren Leistungen zu Gunsten der Nidwaldner Bevölkerung hervor.

Medienberichte

Bleiben Sie auf dem neusten Stand

Newsletter abonnieren